I like to move it, move it!

Freedance Formation

Freedance Formation

mehr Info

Deutsche Meisterschaft 2008

Deutsche Meisterschaft 2008

mehr Info

RRC Delmenhorst

Unsere Freedance Formation sucht noch Verstärkung!

mehr Info

DRBV-Ehrennadel in Gold für Walter Buck

Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft gab es dann für den RRC Delmenhorst/TV Deichhorst eine weitere Auszeichnung. Walter Buck wurde vom Deutschen Rock’n’Roll und Boogie Woogie Verband für langjährige Ehrenamtliche Tätigkeit in Verein und Verband mit der Ehrennadel in Gold geehrt. Walter Buck hat Ende 1980 gemeinsam mit anderen den Rock’n’Roll Club Delmenhorst/TV Deichhorst gegründet und war in dieser Zeit als Abteilungsleiter und bis heute als Trainer im Verein tätig. Im Niedersächsischen Landesverband war er vorübergehend als Sportwart und 1. Vorsitzender und auf Bundesebene in verschiedenen Gremien engagiert. In dieser Zeit war er als Turnierleiter und Wertungsrichter tätig und in der Trainer- Turnierleiter- und Wertungsrichterausbildung eingebunden. Nach einer schöpferischen Pause hat sich Walter Buck an der Entwicklung des neuen Wertungssystems beteiligt und ist seither als Dozent für die Wertungsrichterausbildung tätig Heute ist er einer der erfahrensten und dienstältesten Wertungsrichter des Deutschen Rock’n’Roll und Boogie Woogie Verbandes.

Maskow/Ellmers glänzen mit Platz 3 bei der DM

Deutsche Meisterschaft 2018 in Landsberg: Livia und Levi zünden eine Rakete! Livia Maskow und Levi Ellmers, vom RRC Delmenhorst/TV Deichhorst, erklommen überraschend aber hochverdient, mit Saisonbestleistung im Finale der C-Klasse bei der Deutschen Meisterschaft in Landsberg mit Platz 3 das Siegerpodest. Nach der direkten DM-Qualifikation mit dem 3. Platz beim Deutschland Cup in Siegburg, hatten Livia und Levi gemeinsam mit den Trainern, Nicole und Walter Buck, das Erreichen der Finalrunde als vorrangiges Ziel festgelegt.  In der Vorrunde gingen die 10 qualifizierten Paare der C-Klasse an den Start. Die Deichhorster Maskow/Ellmers zeigten hier eine souveräne Leistung mit gewohnt sicherer Akrobatik und einer guten tänzerischen Leistung. Sie tanzten konzentriert und fehlerfrei, wenn gleich man ihnen die Anspannung noch anmerkte. Mit 51 Punkten auf Rang 4 liegend erreichten sie sicher das Finale der besten 7 Paare. Das erste Ziel, das man sich stellte, war erreicht, die Anspannung löste sich und alle waren überzeugt, da geht noch mehr! Mit dieser positiven Einstellung und der nochmaligen Vorbereitung durch Trainerin Nicole Buck vor der Tanzrunde gingen Livia Maskow und Levi Ellmers an den Start. Konzentriert, aber auch mit einer gewissen Lockerheit und positiver Ausstrahlung zeigten die Delmenhorster, dass sie mehr wollten, als nur dabei zu sein. Mit vier hochwertigen und vor allem fehlerfrei und sehr sicher ausgeführten Akrobatikelemente holten Livia und Levi wichtige Punkte. Hier zeigte sich auch die strategisch und taktisch richtige Entscheidung, „nur“ das einfache Eis, statt das Doppeleis ins Programm zu nehmen, als richtig. Zweitens hatte sich das verstärkte Training im Bereich der Tanztechnik und die gute konditionelle Verfassung des Deichhorster Duos bezahlt gemacht. Vom Beginn der Folge bis zum letzten Taktschlag tanzten sie mit voller Power ihr Programm. Am Ende erreichten sie damit ihre Saisonbestleistung mit 58,1 Punkten und dem überraschenden aber verdienten 3. Platz. Dieser großartige Erfolg zum Saisonabschluss ist vor allem auch deshalb so herausragend, weil es die erste gemeinsame Saison von Maskow/Ellmers war. Livia Maskow hatte erst im Sommer 2017 mit dem Rock’n’Roll-Leistungssport begonnen. Ihr erstes Turnier in der C-Klasse tanzten Livia und Levi im Herbst 2017 beim Nord Cup in Winsen und erzielten auf Anhieb Platz 2. Dann folgten weitere erste und zweite Plätze in der Nord-Cup-Serie und der Sieg bei der Norddeutschen Meisterschaft. Mit dem 3. Platz beim Deutschland Cup und nun bei der Deutschen Meisterschaft zündete das junge Deichhorster Erfolgspaar eine Rakete, die alle überraschte. In der kommenden Saison 2018/19 ist nochmal eine Steigerung im Akrobatikprogramm und im Tanzbereich geplant, dann darf man gespannt sein, wohin die Reise geht.

Maskow/Ellmers lösen Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft

Deutschland Cup Siegburg: Auf dem Siegerpodest Platz 3 Die Deichhorster Livia Maskow und Levi Ellmers nutzten ihre Chance, sich beim Rock’n’Roll Deutschland Cup in Siegburg mit Platz 3 im Finale direkt für die Deutsche Meisterschaft am 16. Juni in Landsberg (Lech) zu qualifizieren. Da sie sich zuvor Anfang Mai beim ersten nationalen Qualifikationsturnier, Großen Preis von Deutschland in Lippstadt, dem im Semifinale einen Fehler leisteten und durch Punktabzug nur auf Rang 10 landeten, wollten Livia und Levi in Siegburg zeigen, dass sie zurecht zur nationalen Spitzenklasse in der C-Kategorie zählen. Auch in Siegburg war das Delmenhorster Paar aufgrund des Gesamtsiegs in der Nord-Cup-Serie für das Semifinale gesetzt. Mit einer sicheren und fehlerfreien Darbietung erreichten Livia und Levi noch mit knapp über 53 Wertungspunkten auf dem 4 Rang liegend das Finale. Damit war zu diesem Zeitpunkt schon klar, dass die Qualifikation zur Deutschen über die Rangliste erreicht war und Maskow/Ellmers konnten ohne den Qualifikationsstress im Finale antreten. Locker und dennoch hoch konzentriert zeigte das Deichhorster Spitzenpaar ihre Choreographie mit vier hochwertigen und sicher dargebotenen Akrobatikelementen. Vor allem die mit dem theoretischen Höchstwert gelistete erste Akrobatik „C-Kugel“, eine dreifache Rotation der Dame um die Längsachse des Herrn, zeigte das Delmenhorster Paar präzise und in hoher Geschwindigkeit. Danach folgte der sogenannte „Todessprung“ über den Herrn hinweg und durch die Beine hoch ausgehoben, wie dies keinem anderes Paar gelang. Auch die dritte Akrobatik-Kombination aus „Schwan“, „Teller“ und „Schlange“ funktionierte fehlerfrei, während das vierte Akrobatikelement „Eis“ noch nicht die optimale Ausführung erreichte. Mit dieser Leistungssteigerung im Finale schraubten Maskow/Ellmers ihr Ergebnis auf 55,7 Punkte hoch und sicherten sich damit den verdienten 3. Platz und die direkte Qualifikation zur DM. Glückstrahlen erklommen sie das Siegerpodest und das Missgeschick von Lippstadt war vergessen. Damit war das angestrebte Saisonziel schon mehr als erfüllt. Das neue Ziel zum Saisonende heißt nun, Einzug ins Finale der besten 7 C-Paare bei der Deutschen Meisterschaft und eine gute Platzierung. Dass Livia Maskow und Levi Ellmers auch noch Potential nach oben haben, wenn alles perfekt läuft, wurde deutlich. Der Sieg in der C-Klasse ging an die DM-Favoriten aus Hammersbachtal, Pfundstein/Vogt, gefolgt von Armauer/Langer aus Worms.

Livia Maskow und Levi Ellmers Norddeutscher Meister

Dreifachsieg für Deichhorster Paar in der C-Klasse: Norddeutscher Meister, Landesmeister und Nord-Cup-Gesmtsieger Der Rock’n’Roll Club Octopus Hannover hat anlässlich des 40-jährigen Bestehens zur Norddeutschen Meisterschaft 2018 nach Neustadt  am Rübenberge eingeladen. Zugleich war dieses Jubiläumsturnier das Abschlussturnier der Nord-Cup-Serie 2017/18 und Landesmeisterschaft von Niedersachsen. Alle Paare aus dem Norden Deutschlands, von NRW bis Schleswig-Holstein, von Niedersachsen bis Brandenburg waren am Start um nochmals wertvolle Punkte für die weitere Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft zu sammeln. Aus Sicht des RRC Delmenhorst/ TV Deichhorst gingen die Mitfavoriten der C-Klasse, Livia Maskow und Levi Ellmers an den Start. Insgesamt waren in dieser Kategorie 15 Paare am Start. Livia und Levi zeigten in der Vorrunde bereits, dass gut vorbereitet waren und um den Sieg mittanzen wollten. Mit einem knappen Vorsprung vor ihren stärksten Konkurrenten aus Iserlohn, Baum/Dux, zogen sie souverän ins Finale ein. Die Deichhorster haben in den vergangenen Wochen im Training an ihrem tänzerischen Potential gearbeitet. Maskow/Ellmers gingen als letztes der 7 Finalpaare an den Start und zeigten eine ausgezeichnete tänzerische und akrobatische Leistung. Obwohl bei der letzten Akrobatik, dem Eis, noch ein kleiner Wackler zu sehen war, setzten sich die Deichhorster mit 2,6 Punkten Vorsprung gegenüber dem Iserlohner Paar durch und sicherten sich den Titel des Norddeutschen Meisters der Rock’n’Roll-C-Klasse. Gleichzeitig wurden Livia Maskow und Levi Ellmers Niedersachsenmeister und überlegener Gesamtsieger der Nord-Cup-Serie 2017/18 mit 178 Punkten vor dem zweitplatzierten Paar aus Iserlohn (138 Pkt.). Damit qualifizierten sich beide Paare direkt für das Halbfinale der beiden nationalen Qualifikationsturniere zur Deutschen Meisterschaft 2018, Deutschland Cup und Großer Preis von Deutschland. Dort treffen dann die norddeutschen Paare auf die süddeutschen und man darf gespannt sein, wie sich das Delmenhorster Paar durchsetzen kann.

  • NDM 2012, Schüler

    NDM 2012, Schülerklasse
  • DM 2008 Finale

  • Links

  • Archiv