Maskow/Ellmers lösen Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft

Maskow/Ellmers lösen Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft

Deutschland Cup Siegburg: Auf dem Siegerpodest Platz 3

Die Deichhorster Livia Maskow und Levi Ellmers nutzten ihre Chance, sich beim Rock’n’Roll Deutschland Cup in Siegburg mit Platz DSC_0775_00009_edited3 im Finale direkt für die Deutsche Meisterschaft am 16. Juni in Landsberg (Lech) zu qualifizieren. Da sie sich zuvor Anfang Mai beim ersten nationalen Qualifikationsturnier, Großen Preis von Deutschland in Lippstadt, dem im Semifinale einen Fehler leisteten und durch Punktabzug nur auf Rang 10 landeten, wollten Livia und Levi in Siegburg zeigen, dass sie zurecht zur nationalen Spitzenklasse in der C-Kategorie zählen.

Auch in Siegburg war das Delmenhorster Paar aufgrund des Gesamtsiegs in der Nord-Cup-Serie für das Semifinale gesetzt. Mit einer sicheren und fehlerfreien Darbietung erreichten Livia und Levi noch mit knapp über 53 Wertungspunkten auf dem 4 Rang liegend das Finale. Damit war zu diesem Zeitpunkt schon klar, dass die Qualifikation zur Deutschen über die Rangliste erreicht war und Maskow/Ellmers konnten ohne den Qualifikationsstress im Finale antreten.

Locker und dennoch hoch konzentriert zeigte das Deichhorster Spitzenpaar ihre Choreographie mit vier hochwertigen und sicher dargebotenen Akrobatikelementen. Vor allem die mit dem theoretischen Höchstwert gelistete erste Akrobatik „C-Kugel“, eine dreifache Rotation der Dame um die Längsachse des Herrn, zeigte das Delmenhorster Paar präzise und in hoher Geschwindigkeit. Danach folgte der sogenannte „Todessprung“ über den Herrn hinweg und durch die Beine hoch ausgehoben, wie dies keinem anderes Paar gelang. Auch die dritte Akrobatik-Kombination aus „Schwan“, „Teller“ und „Schlange“ funktionierte fehlerfrei, während das vierte Akrobatikelement „Eis“ noch nicht die optimale Ausführung erreichte. Mit dieser Leistungssteigerung im Finale schraubten Maskow/Ellmers ihr Ergebnis auf 55,7 Punkte hoch und sicherten sich damit den verdienten 3. Platz und die direkte Qualifikation zur DM.

Glückstrahlen erklommen sie das Siegerpodest und das Missgeschick von Lippstadt war vergessen. Damit war das angestrebte Saisonziel schon mehr als erfüllt. Das neue Ziel zum Saisonende heißt nun, Einzug ins Finale der besten 7 C-Paare bei der Deutschen Meisterschaft und eine gute Platzierung. Dass Livia Maskow und Levi Ellmers auch noch Potential nach oben haben, wenn alles perfekt läuft, wurde deutlich.

Der Sieg in der C-Klasse ging an die DM-Favoriten aus Hammersbachtal, Pfundstein/Vogt, gefolgt von Armauer/Langer aus Worms.

  • NDM 2012, Schüler

    NDM 2012, Schülerklasse
  • DM 2008 Finale

  • Links

  • Archiv